30 Tage Rückgaberecht
Schnelle Versandabwicklung
Vor Ort Abholung
Vergleichen
DE
Merken
Warenkorb
Garten- und Landschaftsba​u

Der moderne Landschaftsbau bietet Ihnen zahllose Möglichkeiten, Ihre kreativen Ideen im heimischen G...

Lese mehr

Filter

Filter
Alberts
Alberts
Diephaus Pflasterstein VIA VICUS
  VIA VICUS | MEHRFORMATIGES PFLASTERSYSTEM Viel Spielraum für Ihre Kombinationsideen: das VIA VICUS Pflaster in drei Farben und Formaten. groß- und mehrformatiges Pflaster mit Verschiebesicherung Farben harmonieren auch in Kombination miteinander 2 Ausführungen: scharfkantig, beschichtet oder „ANTIK“ mit gebrochenen Kanten unbeschichtet scharfkantige Ausführung: lösemittelfreie Beschichtung zum Basis-Schutz der Oberfläche, hohe Farbbeständigkeit VIA VICUS ist nur gemischt in drei Formaten lieferbar. In der Regel beinhaltet eine volle Lage folgende Formate: 6 cm Stärke 11 Stück 10 x 20 cm   7 Stück 20 x 20 cm   7 Stück 30 x 20 cm   Betonstein reinigen - Auf Dauer saubere Steine   Beton ist ein äußerst vielseitiges Material, das in vielen Bereichen in Steinform verlegt wird. Diese Betonsteine zu reinigen stellt je nach Einsatzgebiet unterschiedliche Herausforderungen dar. Auf dem Bürgersteig kommen andere Verschmutzungen zustande als auf der Terrasse. Und eine Hofeinfahrt stellt andere Ansprüche an Sauberkeit als eine Außenwand. Es lohnt sich also, die Reinigung von Betonsteinen einmal einer näheren Betrachtung zu unterziehen.   Verlegehinweise für Pflastersteine VOR DER VERLEGUNG Prüfen Sie die Ordnungsmäßigkeit der Lieferung hinsichtlich Warenart, Menge und Qualität. Warenmängel sind grundsätzlich vor dem Einbau bzw. der Verlegung schriftlich anzumelden. Alle ausgestellten Produkte sind Durchschnittsmuster. Es empfiehlt sich daher, die gewünschten Produkte vorher im Original anzuschauen. Bei Lieferung und Nachbestellung können wir für Farbgleichheit nicht garantieren. Bei Verarbeitung von offensichtlich fehlerhaftem Material entfallen sämtliche Reklamationsansprüche, insbesondere Kosten für Neuverlegung/Austausch etc. Hinweis: Bei unberechtigten Reklamationen behalten wir uns vor, entstandene Kosten (wie z.B. Anfahrt, Material) zu berechnen. Lagern Sie beschichtete Werksteinprodukte trocken und stehend. Schützen Sie angebrochene Pakete mit einer Abdeckung vor Nässe. Um eine Beschädigung durch Risse zu vermeiden, nehmen Sie die Produkte am besten erst unmittelbar vor der Verlegung von der Palette. NATÜRLICHE ABWEICHUNGEN  Bei unseren Produkten kann es aufgrund natürlicher Schwankungen in den Zuschlagstoffen zu Farbabweichungen kommen. Sie stellen keine Minderung der Qualität dar. Helligkeitsdifferenzen werden in der Regel durch die Benutzung der Steine und durch normale Witterungseinflüsse ausgeglichen. Wir empfehlen Ihnen daher, besonders bei mehrfarbigen Produkten, das Material aus allen gelieferten Paketen gleichzeitig zu entnehmen und zu mischen. Haftung wird bei fehlender Farbgleichheit ausgeschlossen. AUSBLÜHUNGEN Bei Betonprodukten lassen sich Ausblühungen und -blutungen, z.B. in Form von weißen und dunklen punktuellen Verfärbungen, nicht generell verhindern. Durch die Verdunstung von Eigenwasser oder auch Fremdwasser wird beim Erhärtungsprozess des Betons Calciumkarbonat kristallisiert. Ausblühungen verschwinden in der Regel mit der Zeit durch Bewitterung und mechanische Beanspruchung. Bei Ausblutungen handelt es sich um pyretische Zuschläge oder Urgestein. Sie sind somit kein Qualitätsmangel der Werkstücke und stellen Laut DIN EN 1339 keinen Reklamationsgrund dar. HAARRISSE Haarrisse auf der Oberfläche sind minimale Risse mit einer sehr geringen Tiefe. Auf trockenen Flächen sind sie meist nicht erkennbar, erst beim Abtrocknen der Oberfläche werden diese sichtbar. Die Haarrisse beeinträchtigen den Gebrauchswert des Produktes nicht, sofern die normgemäßen Eigenschaften der Erzeugnisse erfüllt sind. RUTSCHSICHERHEIT Bitte beachten Sie, dass beschichtete Oberflächen sowie keramische Oberflächen kaum Wasser aufnehmen können. Diese, für hohe Pflege-Leichtigkeit maßgebliche Eigenschaft, verringert die Rutschhemmung der Platten im feuchten Zustand. Bitte überzeugen Sie sich an den Originalplatten über die Ihrem Verwendungszweck entsprechende Eignung. ANERKANNTE REGELN DER TECHNIK Grundlage für die Verlegung/Verarbeitung ist die DIN 18318 sowie die folgenden Herstellerempfehlungen. Nachfolgend wird ausschließlich die ungebundene Bauweise als Regelbauweise betrachtet. Von einer gebundenen Bauweise raten wir generell ab. Detaillierte Informationen zur Verlegung erhalten Sie hier.Für Produkte die entgegen dieser Bauweise verlegt werden, können wir keine Gewährleistung übernehmen. RANDABSCHLUSS Um ein Verrutschen des Belages zu verhindern, werden entsprechende Randabschlusssteine benötigt, die in ein Fundament und eine Rückenstütze aus Beton B 15 gesetzt werden. Je nach Art der Nutzung empfiehlt sich die Verwendung von Betonbordsteinen (Flächen mit öffentlicher Nutzung) oder Rand- und Einfassungssteinen bzw. Kleinpalisaden im privaten Bereich. VERLEGUNG ALLGEMEIN Grundvoraussetzung für einen einwandfreien Außenbelag ist ein den jeweiligen Anforderungen entsprechender, tragfähiger und frostsicherer Ober-und Unterbau. Bei der verkehrsbedingten Nutzung im öffentlichen Bereich werden an den Ober- und Unterbau besondere Anforderungen bzgl. Frostempfindlichkeit, Verdichtungsgrad, Tragfähigkeit usw. (s. Richtlinien RstO* und ZTVE-Stb*) gestellt. Ober-und Unterbau müssen gemäß der voraussichtlichen verkehrsbedingten Belastung mit dem Plattendruckversuch nach DIN 18134 bemessen und verdichtet sein. Der Aufbau ist mit einem Gefälle von 2-3% vom Gebäude weg zu erstellen, so dass keine Staunässe entstehen kann.  Die Produkte sind aus allen gelieferten Paketen gleichzeitig zu entnehmen und zu mischen und nicht durch Füllsand, Lehm, Mutterboden etc. zu verschmutzen. VERLEGUNG VON PLATTENBELÄGEN Die Platten sollten mit einem farblosen Gummihammer vorsichtig angeklopft werden. Auf vorhandenen, mit Gefälle versehenen Beton Unterkonstruktionen (z.B. Dachterrassen, Balkone etc.) erfolgt die Verlegung der Platten unter Ausgleich der Höhendifferenzen mittels Stelzlagern (bis 40 x 40 x 4 cm), Splitt, Feinkies oder Drain-bzw. Filtermatten mit aufseitiger Ausgleichsschicht. VERLEGUNG VON PFLASTERSTEINEN Die Pflasterfläche sollte im trockenen besenreinen Zustand und vor deren Nutzung bis zur Standfestigkeit eingerüttelt werden. Verwenden Sie eine geeignete Rüttelplatte. Beachten Sie längsformatigen Steinen sollte nur in längsrichtung eingerüttelt werden. Arbeiten Sie ausschließlich mit einer Gummimatte, um Kratzer und Beschädigungen zu vermeiden. VERLEGUNG VON STUFEN Zuerst sollte die Stufenzahl ermittelt werden. Diese erhält man indem man den Höhenunterschied durch die Stufen dividiert. Das Steigungsverhältnis sollte hier konstant bleiben. Das optimale Verhältnis kann wie folgt ermittelt werden: 2x Steigung + Auftritt = 65 cm (2 x 15 + 35 = 65 cm) Somit beträgt die ideale Schrittlänge ca. 65 cm. Es sollte beachtet werden, dass die Stufen mindestens 2 cm überlappen. Beachten Sie: Die oberste Stufe wird durch die fehlende Überlappung breiter ausfallen. DIE BETTUNG Als Bettungsmaterial geeignet sind Mineralsteingemische in den Körnungen 0/4, 0/5, 0/8 oder 0/11 (gemäß DIN 18318, ZTV Pflaster-StB 06 sowie der TL Pflaster-StB 06). Eine Verlegung auf Sand ist unzulässig und führt automatisch zum Verfall der Garantie. Die Bettung darf nicht dazu dienen, eventuell auftretende und nicht zulässige Unebenheiten des Unterbaus und der Tragschicht auszugleichen. Bei der Verlegung der darf die profilgerecht vorbereitete Bettung nicht betreten werden. Die Bettung sollte eine Höhe von 3 bis 5 cm im verdichteten Zustand nicht überschreiten. Die Höhe der Tragschicht richtet sich nach der Art der zu erwartenden Belastung und dem vorhandenen Untergrund: Verkehrsflächen: 30 bis 40 cm Höhe der Tragschicht Fußgängerbereiche und private Flächen: ca. 20 cm Höhe der Tragschicht Das frostsichere Füllmaterial sollte aus Kies oder Mineralschotter mit einer Körnung von 0/40 mm bestehen. Es wird profilgerecht mit mindestens 2,5 % Gefälle ( je nach Untergrund auch bis 4 % Gefälle) eingebracht und verdichtet. Bezüglich der Wahl des richtigen Füllmaterials im öffentlichen Bereich gelten auch hier wieder die Richtlinien (RstO*) und Vertragsbindungen (ZTVE-Stb*) für Straßen und Verkehrswesen. DIE FUGE Die Fugenbreite ist zwischen 3 und 5 mm dauerhaft auszubilden. Das Fugenmaterial ist gemäß TL Pflaster-StB 06 so zu wählen, dass die Filterstabilität gewährleistet ist. Die Fuge ist vollständig und dauerhaft gefüllt zu halten. Eine fugenlose Verlegung ist nicht zulässig für daraus resultierende sekundäre Schäden (Risse, Ecken- und Kantenschäden, Ausblühungen, etc.). Hierfür übernehmen wir keine Gewährleistung. Wir empfehlen das Benutzen von Fugenkreuzen. Um die Filterstabilität zu gewährleisten, darf das Fugenmaterial weder in die Bettung noch in die Tragschicht einrieseln. Alle Bedarfsmengen sind grundsätzlich inklusive der Fugen berechnet. Die Verlegung ist höhen- winkel- und fluchtgerecht vorzunehmen. ZUSCHNITTE Bei Zuschnitten ist das Produkt vorzunässen. Bei unseren Produkten kann es beim Schneiden mit einem normalen Winkelschleifer zu unschönen Ausfransungen oder abrissen an den Schnittkanten kommen. Daher empfehlen wir in diesen Fällen einen Nassschnitt. Nach dem Zuschnitt sind die Oberflächen unverzüglich und gründlich mit klaren Wasser abzuspülen. Unterbleibt dies, entstehen Oberflächenrückstände, welche schwer bis gar nicht zu entfernen sind. Passsteine dürfen generell nicht kleiner als der halbe Normalstein geschnitten werden. REINIGUNG UND PFLEGE Sie sollten Verschmutzungen, im speziellen Flecken von Speisen, Öl, Rotwein und Benzin oder auch bei Produkten mit spezieller Oberflächenbeschichtung, rasch entfernen. Bei längerer Einwirkzeit könnte sonst die Oberfläche angegriffen werden bzw. die Verschmutzung in das Oberflächengefüge des Produktes eindringen, was ein Entfernen der Verschmutzung um ein vielfaches erschwert oder sogar unmöglich macht. Die Reinigung darf nicht mit einem Hochdruckreiniger erfolgen! Produkte mit Oberflächenbeschichtung sind nicht selbstreinigend! Durch Staunässe auf dem Belag, kann es zu alkalischen Reaktionen kommen, welche die Oberfläche des Produktes beschädigen, vermeiden Sie daher das Abdecken der Oberfläche (z.B. gummierte Fußmatten, Planschbecken o.ä.) und/oder sorgen Sie für eine gut durchlüftete (unterbrochene) Aufstandsfläche. Unter der täglichen Belastung sind kleinere Kratzer auf den Oberflächen unvermeidlich (z.B. durch Stühle rücken, Steinchen unter den Schuhsohlen etc.). Zum Schutz gegen Kratzer empfehlen wir das Anbringen von Filzscheiben unter scharfkantige und spitze Gegenstände. Blumenkübel und andere Pflanzgefäße sollten Sie auf Pflanzenroller stellen. Das Begießen von Pflanzen sollte nicht ohne Untersetzer erfolgen, da ansonsten Wasserränder unter den Töpfen entstehen können. Verwenden Sie beim Winterdienst bitte Schneeschieber mit Kunststoff- oder Gummilippe. Streusalz darf auf allen Produkten nicht verwendet werden.
Inhalt 0.92 Quadratmeter
32,95 €*
GftK
GftK
5 Liter GftK vdw 950 Steinschutz plus 3 in 1 - Spezialimprägnierung
5 Liter vdw 950 SteinSchutz von GftK SteinSchutz  vdw-Steinpflege 3 in 1 Verarbeitungsfertige, wässrige Spezialimprägnierung zur Hydrophobierung und Oleophobierung von Natursteinen und mineralischen, saugfähigen Belägen. Reduziert den Bindemittelfilm bei der anschließenden Verfugung von kritischen Untergründen mit kunstharzgebundenen Pflasterfugenmörteln. Einfughilfe für die nachträgliche Kunstharzverfugung für Natur- und Betonsteinuntergründe reduziert die Wasseraufnahme reduziert die Verschmutzungsneigung oleophobierend diffusionsoffen lösemittelfrei kurze Trocknungszeiten    (Anwendungsbeispiele vdw 950 SteinSchutz plus 3 in 1) Technische Daten:   pH-Wert: Geruch: Aussehen: Begehbar: VolleWirksamkeit Wirkungsdauer: Lagerung: ca. 5 fast geruchlos transparent, leicht gelblich nach ca. 3 Stunden bei 20°C und 65% rel. Luftfeuchte nach ca. 24 Stunden bei 20°C und 65% rel. Luftfeuchte bis zu 2 Jahre (abhängig von der Art und Belastung der Fläche) 12 Monate bei trockener, kühler und frostfreier Lagerung im verschlossenen Originalgebinde   Verarbeitung:   Die zu behandelnden Flächen sollen vollständig trocken, sauber und frei von Verschmutzungen sein. vdw 950 SteinSchutz plus 3 in 1 mit geeignetem Pinsel oder Schwamm satt und gleichmäßig auftragen.  Wir empfehlen, vdw 950 SteinSchutz zunächst in ein geeignetes Gefäß zu geben und das Material mittels Schwamm aufzutragen. Bei Plattenbelägen empfiehlt sich ein Arbeiten von Platte zu Platte bzw. ein Arbeiten von Reihe zu Reihe. Pfützen oder Tropfenbildung sind zu vermeiden. Evtl. zurückbleibenden Produktüberschuss aufnehmen. Dieses ist besonders wichtig bei ungleich saugenden Untergründen, da es sonst zu Fleckenbildung kommen kann. Spritzer auf angrenzenden Materialien sind zu vermeiden oder sofort mit einem feuchten Tuch abzuwischen.  Mit dieser Verarbeitungsweise gelingt ein wirtschaftliches und sauberes Anwenden von vdw 950 SteinSchutz.Nachbehandlung: Min. 5 Stunden (bei 20 °C und 65 % rel. Luftfeuchte ) nach dem Aufbringen ist die mit vdw 950 SteinSchutz plus 3 in 1 behandelte Fläche vor Feuchtigkeit und Verschmutzungen zu schützen. Danach bzw. nach vollständiger Abtrocknung können die behandelten Untergründe mit vdw Fugenmörtel verfugt werden.
112,95 €*
GftK
GftK
1 Liter GftK vdw 950 Steinschutz plus 3 in 1 - Spezialimprägnierung
1 Liter vdw 950 SteinSchutz von GftK SteinSchutz  vdw-Steinpflege 3 in 1 Verarbeitungsfertige, wässrige Spezialimprägnierung zur Hydrophobierung und Oleophobierung von Natursteinen und mineralischen, saugfähigen Belägen. Reduziert den Bindemittelfilm bei der anschließenden Verfugung von kritischen Untergründen mit kunstharzgebundenen Pflasterfugenmörteln. Einfughilfe für die nachträgliche Kunstharzverfugung für Natur- und Betonsteinuntergründe reduziert die Wasseraufnahme reduziert die Verschmutzungsneigung oleophobierend diffusionsoffen lösemittelfrei kurze Trocknungszeiten    (Anwendungsbeispiele vdw 950 SteinSchutz plus 3 in 1) Technische Daten:   pH-Wert: Geruch: Aussehen: Begehbar: VolleWirksamkeit Wirkungsdauer: Lagerung: ca. 5 fast geruchlos transparent, leicht gelblich nach ca. 3 Stunden bei 20°C und 65% rel. Luftfeuchte nach ca. 24 Stunden bei 20°C und 65% rel. Luftfeuchte bis zu 2 Jahre (abhängig von der Art und Belastung der Fläche) 12 Monate bei trockener, kühler und frostfreier Lagerung im verschlossenen Originalgebinde   Verarbeitung:   Die zu behandelnden Flächen sollen vollständig trocken, sauber und frei von Verschmutzungen sein. vdw 950 SteinSchutz plus 3 in 1 mit geeignetem Pinsel oder Schwamm satt und gleichmäßig auftragen.  Wir empfehlen, vdw 950 SteinSchutz zunächst in ein geeignetes Gefäß zu geben und das Material mittels Schwamm aufzutragen. Bei Plattenbelägen empfiehlt sich ein Arbeiten von Platte zu Platte bzw. ein Arbeiten von Reihe zu Reihe. Pfützen oder Tropfenbildung sind zu vermeiden. Evtl. zurückbleibenden Produktüberschuss aufnehmen. Dieses ist besonders wichtig bei ungleich saugenden Untergründen, da es sonst zu Fleckenbildung kommen kann. Spritzer auf angrenzenden Materialien sind zu vermeiden oder sofort mit einem feuchten Tuch abzuwischen.  Mit dieser Verarbeitungsweise gelingt ein wirtschaftliches und sauberes Anwenden von vdw 950 SteinSchutz.Nachbehandlung: Min. 5 Stunden (bei 20 °C und 65 % rel. Luftfeuchte ) nach dem Aufbringen ist die mit vdw 950 SteinSchutz plus 3 in 1 behandelte Fläche vor Feuchtigkeit und Verschmutzungen zu schützen. Danach bzw. nach vollständiger Abtrocknung können die behandelten Untergründe mit vdw Fugenmörtel verfugt werden.
28,90 €*
Meier Guss
Meier Guss
massiver Heber für Gullydeckel Kanaldeckel; Aushebeschlüssel, Gullyhaken
  Kanaldeckel-Aushebeschlüsselschweres Modell Angeboten wird einen schweren Aushebeschlüssel aus Stahl für den Tiefbauer, GaLa-Bauer und Straßenbauer. Dieser Qualitätsschlüssel aus dem Hause MeierGuss dient dem Ausheben von Kanaldeckeln, Gullyabdeckungen, Abdeckungen mit Traverse und Zentralverschraubung, Abdeckungen mit Lüftungsöffnungen, Abdeckungen mit Aushebemuscheln etc. Der Aushebeschlüssel ist aus 18 mm starkem robusten Stahl und ca. 600 mm lang - das ermöglicht ein bequemes Arbeiten ohne Bücken!       Technische Daten:   Länge: ca. 600 mm größte Breite: 216 mm Werkstoff: Stahl Gewicht: ca. 2 kg                
63,90 €*
GftK
GftK
GftK vdw 400 plus Zementfugenmörtel Color 25kg PKW befahrbar wasserundurchlässig
vdw 400 plus Zementfugenmörtel Color Zementfugenmörtel Color Für leichte bis schwere Verkehrsbelastungen   vdw 400 plus Color ist ein zementärer, kunststoffvergüteter, schnellhärtender Fugenmörtel für die Verfugung von Natur- und Betonsteinbelägen für den Innen- und Außenbereich, für leichte bis schwere Verkehrsbelastungen. vdw 400 plus Color kann z. B. verwendet werden zum Pflastern der Terrasse und der Garageneinfahrt sowie als Fugenmörtel für Straßen. hoher Frost-/Tausalzwiderstand hoch fließfähig selbstverdichtend kehrsaugmaschinenfest Hochdruckreiniger geeignet Druckfestigkeit ca. 50 N/mm² für enge Fugen ab 3 mm umweltfreundlich MPA geprüft! in Teilmengen nutzbar    
4 Varianten
54,90 €*
GftK
GftK
GftK vdw 490 Trassdrainmörtel 25kg f. wasserdurchlässige Pflaster- Plattenbeläge
vdw 490 TrassDrainMörtel TrassDrainMörtel Für leichte bis schwere Verkehrsbelastungen   vdw 490 TrassDrainMörtel ist ein Bettungsmörtel für Natur- und Betonsteinpflaster und Plattenbeläge. Einsetzbar für Flächen mit leichter bis schwerer Verkehrbelastung wie das Verlegen von Pflastersteinen für Terrassen, Einfahrten und Straßen. hoher Frostwiderstand Druckfestigkeit 35N/mm2 chromatarm nach TRGS 13 umweltfreundlich MPA geprüft! Farbe: zementgrau Voraussetzungen: Unterbau und Tragschicht müssen ausreichend eben, tragfähig und wasserabführend sein. Sie müssen so bemessen sein, dass keine schädlichen Verformungen auftreten. Sicherstellung der Entwässerung durch drainfähigen Untergrund oder ausreichendem Entwässerungsgefälle ggf. in Verbindung mit Drainmatte. Außen- und Untergrundtemperatur > 5°C, max. 25°C. Werkzeuge: Freifallmischer oder Zwangsmischer, Wasserschlauch, Sprühdüse, Schaufel, Besen, Pflasterwerkzeug, Schubkarre. Trassdrainmörtel mischen:vdw 490 TrassdrainMörtel mit 8 % sauberem und kaltem Wasser (2,0 Liter Wasser für 25 Kg Trockenmörtel) bis zur erdfeuchten Konsistenz homogen anrühren. Keine Reifezeit notwendig. Angesteifter Mörtel darf weder mit Wasser noch mit frischem Mörtel wieder verarbeitbar gemacht werden. Mörtelverarbeitung: Der angerührte Mörtel wird in üblicher Weise aufgebracht. Dabei sollte nur soviel Material vorgelegt werden, wie innerhalb der Verarbeitungszeit verarbeitet werden kann. Die Schichtstärke muss mindestens 4 cm, max. 10 cm im verdichtetem Zustand, je nach Einsatzgebiet bzw. Bauweise betragen. Pflastersteine hammerfest in vdw 490 TrassdrainMörtel setzen. Zur Haftverbesserung empfehlen wir, die Pflastersteine vor der Verfugung in vdw 495 HaftSchlämme zu tauchen. Nach 48 Stunden können die Flächen mit vdw Pflasterfugenmörtel verfugt werden. Bei Platteneinbau vdw 490 TrassdrainMörtel unter Beachtung der jeweiligen Bettungsstärke plan abziehen. Bei Platteneinbau vdw 490 TrassdrainMörtel unter Beachtung der jeweiligen Bettungsstärke plan abziehen. Vor dem Verlegen der Platten vdw 495 HaftSchlämme auf die Plattenunterseite auftragen. Der Fugenbereich muss frei von vdw 495 HaftSchlämme sein.   Wichtig: Der Mörtel ist vor zu rascher Austrocknung und 12 Stunden vor Regen zu schützen. Absperrung der frisch verlegten Fläche über einen Zeitraum von mindestens 48 Stunden. Nach 24 Stunden sind die Flächen verfugbar. Nach 7 Tagen mit PKW belastbar. Voll belastbar nach 14 Tagen. BeschreibungTrasszementgebundener Werktrockenmörtel zur Verlegung von Pflastersteinen und Platten im Außenbereich. Durch die besondere Sieblinie wird ein hoch wasserdurchlässiges Mörtelbett erreicht, welches nahezu keine kapillare Saugwirkung hat. Dies verhindert zuverlässig Frostschäden. Bindemittel: Normzemente mit Additiven, chromatarm nach TRGS 613 Bettungsstärke: 4–10 cm Lieferform: Sack 25 kg MaterialkennwerteDruckfestigkeit: > 35,0 N/mm² nach 28 Tagen Haftzugfestigkeit: > 1,6 N/mm² Wasserdurchlässigkeit: > 1000 L/m²/h Lagerstabilität: 12 Monate trocken und frostfrei Verarbeitungsdaten MV der Komponenten: 1,8–2,0 Liter Wasser pro 25-kg-Sack Verarbeitungszeit: ca. 2 Stunden bei 20°C nach Materialaufbereitung Außentemperatur: mind. 5°C, max. 25°C Untergrundtemperatur: mind. 5°C, max. 25°C Umwelt Wassergefährdungsklasse: WGK 1 – schwach wassergefährdend Entsorgung: Abfallschlüssel 170101, 101314 Bei Konstruktionen auf Drainmatten mit offenen Belagsabschlüssen (z. B. Balkone & Dachterrassen) muss der Bettungsmörtel vor der Verfugung unbedingt trocken sein, da andernfalls Auslaugungen aus der Bettungsschicht zu Ausblühungen am Randprofl führen können. Eine ausreichende Durchtrocknung ist erst nach mindestens 3 Tagen gewährleistet. Verbrauch Bettungsstärke 4-10 cm ca. 17 kg/m²/cm Schichtstärke (Beispiel: bei 5 cm Schichtstärke: 17kg x 5 cm = 85 kg/m²)    
39,90 €*
GftK
GftK
GftK vdw 830 2K Pflasterfugenmörtel Color 25+2kg für Natur- u Betonstein
vdw 830 2K-PflasterfugenMörtel Color 2K-PflasterfugenMörtel Color - 25 kg Sack + 2 kg Bindemittel Für leichte Verkehrsbelastungen vdw 830 2K-Pflasterfugenmörtel Color ist für die farbige Gestaltung der Fugen von Natursteinpflaster, Betonsteinen und Klinkerbelägen auf Terrassen, Gartenwegen, für Garageneinfahrten sowie Fussgängerzonen und Passagen. farbige Fugen, die nicht ausbleichen saubere Flächen kehrsaugmaschinenfest abriebfest hoher Frost-/Tausalzwiderstand umweltverträglich Reaktionsharzgebundener, wasserdurchlässiger Pflasterfugenmörtel mit abgestufter Mineralkornmischung.     Technische Daten: Bindemittel: zweikomponentiges, lösemittelfreies, wasseremulgierbares Epoxidharz Korngröße des Mineralstoffes: 0,2–1,0 mm Fugenbreite: durchgängig mindestens 5 mm Fugentiefe: mindestens 30 mm; bei befahrenen Flächen empfehlen wir volle Fugentiefe; bei Fugenbreiten ≥ 15 mm muss die Verfugungstiefe mindestens das Doppelte der Fugenbreite betragen Lieferform: 2 Flaschen, je 1 kg Harz/Härter, 25 kg Sack Mineralstoffgemisch   Materialkennwerte Frischrohdichte: 1,5  g/cm³ Festmörteldichte: 1,4  g/cm³ Biegezugfestigkeit: ca. 5,0 N/mm² Druckfestigkeit: ca. 15,0 N/mm² E-Modul: ca. 3400 N/mm² Wasserdurchlässigkeit:    5,08 · 10-3 m/s (bei 20% Fugenanteil ca. 60 l/m²/min) Lagerstabilität: 1 Jahr trocken und frostfrei   Verarbeitungsdaten MV der Komponenten: A : B : Sand = 1 : 1 : 25 Verarbeitungszeit: ca. 15 Minuten bei 20 °C nach Materialaufbereitung Außentemperatur: mind. 7°C, max. 30°C Untergrundtemperatur:    mind. 7°C, max. 30°C Mörteltemperatur: mind. 7°C, max. 30°C   Komponente A:      Achtung H315 Verursacht Hautreizungen. H317 Kann allergische Hautreaktionen verursachen. H319 Verursacht schwere Augenreizung. H411 Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Komponente B:       Gefahr H302 Gesundheitsschädlich bei Verschlucken. H314 Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden. H317 Kann allergische Hautreaktionen verursachen. Voraussetzungen:Standfester Untergrund, Fugentiefe: ab 30 mm (bei befahrenen Flächen empfehlen wir volle Fugentiefe), Fugenbreite: ab 5 mm, Außen- und Objekttemperatur: ab 7°C, max. 30 °C. Werkzeuge:Zwangsmischer oder Freifallmischer, Bohrmaschine mit Rührkorb für kleinere Mengen, Wasserschlauch mit Sprühdüse, Mörtelkübel, Schubkarre, Gummischieber und Kokosbesen. Testfläche:Bei Natur- und Betonsteinbelägen kann es durch den Kontakt zwischen vdw 830 PflasterfugenMörtel und der Steinoberfläche zu optischen Veränderungen, wie zum Beispiel Dunkelfärbung und/oder Fleckenbildung kommen. Generell empfehlen wir, unbedingt eine Testfläche anzulegen. Vorbereitung:Oberfläche des zu verfugenden Objektes rückstandsfrei reinigen. Vornässen:Fläche satt vornässen. Pflasterfugenmörtel mischen:Mineralstoff, Inhalt der Flaschen und bis zu 1 Liter Wasser zugeben, im Zwangsmischer (5 Minuten), Freifallmischer (8 Minuten) oder mittels Bohrmaschine mit Rührkorb im Mörtelkübel mischen (5 Minuten). Verfüllen der Fugen:Mörtel mit Hartgummischieber vollflächig über den Belag ziehen und intensiv in die Fugen einarbeiten. Abfegen:Überschüssigen, erdfeuchten Mörtel nach ca. 15–20 Minuten (bei 20°C) bis zur vollständigen Entfernung von der Oberfläche mit feuchtem Kokosbesen abfegen. Mörtelreste nicht in noch offene Fugen einkehren. Besen öfter in Wasser reinigen.
105,90 €*
GftK
GftK
GftK Zementfugenmörtel vdw 400 zementgrau 25kg PKW befahrbar wasserundurchlässig
vdw 400 - wasserundurchlässiger ZementfugenMörtel für leichte bis mittlere Verkehrsbelastung       Eigenschaften: für leichte bis mittlere Verkehrsbelastung wasserundurchlässig FB ≥ 5mm bis 25 mm Druckfestigkeit von 30 N/mm² hoher Frost-/Tausalzwiderstand früh begehbar und belastbar hoch fließfähig umweltfreundlich in Teilmengen nutzbar        Gefahr H315 Verursacht Hautreizungen. H318 Verursacht schwere Augenschäden. H335 Kann die Atemwege reizen. Einsatzgebiete: Zementärer, kunststoffvergüteter, schnellhärtender Fugenmörtel zur Verfugung von Natur- und Betonsteinbelägen für den Innen- und Außenbereich, für leichte bis mittlere Verkehrsbelastungen. Dieser Fugenmörtel kann z. B. verwendet werden zum Pflastern von Terrassen oder Einfahrten, sowie beim Anlegen von Gartenwegen. Untergrund: Standfester Untergrund, durchgängig offene, nicht vorgefüllte Fuge verfüllen, Fugenbreite ≥ 5mm, ≤ 25mm, Objekttemperatur mind.5°C, max.  25°C. vdw 400 ZementfugenMörtel kann als Fugenmaterial keine Setzungen aus dem Untergrund auffangen. Untergrund, Unterbau und Oberbau müssen entsprechend der zu erwartenden Verkehrsbelastung ausgelegt sein.     Verarbeitung: Vorbereitung: Lose Steine festsetzen. Kanaleinläufe gegen eindringendes Fugenmaterial sichern, z. B. mittels Filtervlies. Die zu verfugende Fläche rückstandsfrei reinigen. Fugen und Steinflanken von losen Bestandteilen säubern.   Vornässen: Flächen vornässen. Bei Natursteinen mit rauer Oberfläche, Betonwerksteinen oder saugenden Pflastersteinen ist vor dem Einbringen von vdw 400 die Oberfläche sehr intensiv vorzunässen. Bei beschichteten Betonwerksteinplatten, wegen des geringen Saugverhaltens, nur leicht vornässen. Stehendes Wasser in den Fugen ist zu vermeiden.   Fugenmörtel mischen: In einem sauberen Anmischgefäß max. 4,5l Wasser pro 25-kg-Sack vorlegen. vdw 400 zugeben und zu einem homogenen, klumpenfreien und schlämmfähigen Mörtel anmischen. Anschließend kurz reifen lassen und erneut kurz aufmischen. Im entsprechenden Mischungsverhältnis können auch Teilmengen angemischt werden.   Verfüllen der Fugen: Mörtel auf die nasse Fläche bringen und mit einem Gummischieber vollflächig über den Belag ziehen und intensiv in die Fugen einarbeiten. Den Mörtel so einbringen, dass der Fugenquerschnitt vollständig gefüllt ist. Überschüssigen Fugenmörtel mit dem Gummischieber abziehen. Es empfiehlt sich, die Verfugung vom höchsten zum niedrigsten Punkt durchzuführen.   Reinigung: Vermeiden Sie, durch kreisende Bewegungen mit einem nassen Besen, ein Erhärten des vdw 400 auf der Belagsoberfläche. Nach ausreichender Erhärtungszeit (Fugen sind kaum einzudrücken – nach ca. 25 min bei 20°C) den Pflasterbelag diagonal zum Fugenquerschnitt sauber mit Hilfe von Abwaschmaschine, Schrubber, Sprühdüse oder Fächerdüse abwaschen, ohne die Fugen auszuwaschen. Abschließend mit Sprühstrahl die Gesteinsoberfläche rückstandsfrei nachreinigen.   Nachbehandlung: Die folgenden Punkte beziehen sich auf eine Temperatur von 20°C und 65% relativer Luftfeuchte (hohe Temperaturen verkürzen, niedrige Temperaturen verlängern die Aushärtezeit). Den abbindenden Mörtel vor zu schneller Austrocknung (Sonneneinstrahlung, Zugluft) sowie vor Frost und Temperaturen < 5°C und > 30°C schützen. Absperrung der frisch verfugten Flächen über einen Zeitraum von mindestens 4–6 Stunden. Danach sind die Flächen begehbar. Die frisch verfugten Flächen mindestens 12 Stunden vor starkem Regen schützen. Folie nicht direkt auf die Fläche legen, für Unterlüftung sorgen. Belastbarkeit der Fläche: nach 4–6 Stunden begehbar, nach 3 Tagen mit PKW belastbar, voll belastbar nach 7 Tagen. Prinzipiell sollte vor der Inbetriebnahme der Flächen eine Festigkeitsprüfung erfolgen.   Technische Daten: Bindemittel: ausgewählte Spezialzemente, chromatarm nach TRGS 613 Korngröße des Mineralstoffes: 0,1–0,5 mm Fugenbreite: durchgängig mindestens 5 mm; bei Fugenbreiten ≥15 mm muss die Verfugungstiefe mindestens das Doppelte der Fugenbreite betragen Fugentiefe: durchgängig offene, nicht vorgefüllte Fuge verfüllen Lieferform: Sack 25 kg   Materialkennwerte Dichte: ca. 2,0 g/cm³ Druckfestigkeit:     nach 24 Stunden                ca. 15 N/mm² nach 7 Tagen                      ca. 25 N/mm² nach 28 Tagen                    ca. 30 N/mm² Wasserdurchlässigkeit:    wasserundurchlässig Lagerstabilität: 9 Monate, frostfrei und trocken   Verarbeitungsdaten Wasserzugabe: max. 4,5 Liter pro 25 kg Sack Verarbeitungszeit:   ca. 15 Minuten bei 20°C nach Materialaufbereitung Umgebungs- und Untergrundtemperatur: mind. +5°C, max. +25°C   Verbrauch:    
41,90 €*
GftK
GftK
GftK Fugenmörtel 2K Plattenfugenmörtel vdw 815 plus wasserdurchlässig 10 kg
2K-PlattenfugenMörtel - Für leichte Verkehrsbelastung   Für die Verfugung von Plattenbelägen mit engen Fugen ab 3 mm, z. B. beim Verlegen von Terrassenplatten, Anlegen von Gartenwegen und Einfahrten. schnelle, preiswerte und dauerhafte Verfugung saubere Pflasterflächen wasserdurchlässig selbstverdichtend fließfähig kehrsaugmaschinenfest abriebfest hoher Frost-/Tausalzwiderstand dauerhaft verfüllte Fuge auch bei Regen und niedrigen Temperaturen verarbeitbar verminderte Unfallgefahr umweltverträglich   BeschreibungReaktionsharzgebundener, wasserdurchlässiger Fugenmörtel mit abgestufter Mineralkornmischung. Bindemittel: zweikomponentiges, lösemittelfreies, hochmodifziertes, wasseremulgierbares Epoxidharz Fugenbreite: durchgängig mindestens 3 mm Fugentiefe: bei befahrenen Flächen volle Fugentiefe, in gebundener Bettung mind. 20 mm,in ungebundener Bettung mind. 30 mm Lieferform: PP-Eimer 10 kg Materialkennwerte Biegezugfestigkeit: ca. 6,0 N/mm² Druckfestigkeit: ca. 15,0 N/mm² Wasserdurchlässigkeit: 0,67 · 10 -3 m/s (bei 10% Fugenanteil ca. 4 l/m²/min) Lagerstabilität: 1 Jahr trocken und frostfrei Verarbeitungsdaten MV der Komponenten: A : B = 100 : 2,5 Verarbeitungszeit: ca. 10 Minuten bei 20°C nach Materialaufbereitung Außentemperatur: mind. 3°C, max. 25°C Untergrundtemperatur: mind. 3°C, max. 25°C Umwelt Wassergefährdungsklasse: Harz-Komponente: WGK 2, Härter-Komponente: WGK 2 Entsorgungsschlüssel: Harz-Komponente: 080410, 080499 ; Härter-Komponente: 080409, 080413, 080499     Voraussetzungen:Standfester, tragfähiger, dauerhaft wasserdurchlässiger Untergrund, Fugentiefe ≥ 30 mm (bei befahrenen Flächen volle Fugentiefe), Fugenbreite durchgängig ≥ 3 mm, Außen- und Objekttemperaturmind.3 °C bis max. 25 °C. Testfläche:Bei einigen Natur- und Betonsteinplatten kann es durch den Kontakt zwischen vdw 815 plus 2K-PlattenfugenMörtel und Steinoberfläche zu optischen Veränderungen, wie zum Beispiel Dunkelfärbung und/oder Fleckenbildung kommen. Generell empfehlen wir eine Testfläche anzulegen. Vorbereitung:Oberfläche des zu verfugenden Objektes rückstandsfrei reinigen. Vornässen:Fläche satt vornässen. Beim Vornässen und Abreinigen generell sauberes und kaltes Leitungswasser verwenden! Fugenmörtel mischen:Mineralstoff vormischen, dann Bindemittel zugeben und mit Bohrmaschine und Rührkorb ca. 3 Minuten homogen mischen. Unvermischte Bestandteile dürfen nicht verarbeitet werden. Der Mischung darf kein Wasser zugegeben werden. Verfüllen der Fugen:Mörtel sofort mit dem Hartgummischieber und leichtem Wassersprühstrahl intensiv bis zur vollständigen Fugenfüllung einarbeiten. Während der Verarbeitung sollte die Fläche ständig nass gehalten werden. Es empfiehlt sich, die Verfugung vom höchsten zum niedrigsten Punkt durchzuführen. Abfegen/Reinigen:Überschüssigen Mörtel unmittelbar mit leichtem Wassersprühstrahl bis zur vollständigen Entfernung von der Oberfläche abreinigen. Es ist darauf zu achten, dass die Reinigung in Richtung noch nicht verfugter Bereiche erfolgt. Letzte Mörtelreste mit ggf. feuchtem Kokosbesen abfegen. Mörtelreste nicht in noch offene Fugen einkehren. Hierbei ist darauf zu achten, dass weder Spülwasser noch Mörtelreste auf der Oberfläche verbleiben. Nachbehandlung:Die folgenden Punkte beziehen sich auf eine Temperatur von 20 °C und 65 % relative Luftfeuchte (hohe Temperaturen verkürzen, niedrige Temperaturen verlängern die Aushärtezeit). Absperrung der frisch verfugten Flächen über einen Zeitraum von mindestens 24 Stunden, bzw. solange bis die Belagsoberfläche nicht mehr klebrig ist. Danach sind die Flächen begehbar. Endgültige Verkehrsfreigabe der Flächen frühestens nach 3 – 5 Tagen. Prinzipiell sollte vor der Inbetriebnahme der Flächen eine Festigkeitsprüfung erfolgen. Beachten Sie in jedem Fall unsere ausführlichen technischen Hinweise zur Verarbeitung unserer Produkte, die Sie kostenlos unter unserer Adresse anfordern können. Technische Änderungen vorbehalten. Wenden Sie sich in Zweifelsfällen an unsere Abteilung Anwendungstechnik. Grundlage sind unsere allgemeinen Verkaufsbedingungen.   Gefahren EU-Gefahrensymbole Xi Reizend   Sicherheitsdatenblatt   Sicherheitsdatenblatt.pdf  
4 Varianten
49,90 €*
Sale
GftK
GftK
GftK Bettungs-Compound vdw 480, 25kg für drainfähigen Bettungs Plastermörtel
BettungsCompound vbw 480 - für leichte bis mittlere Verkehrsbelastungen   vdw 480 BettungsCompound ist ein hochwertiger, kunststoffvergüteter und trasshaltiger BettungsCompound zur einfachen Herstellung von drainfähigem Bettungsmörtel für die Pflaster- und Plattenverlegung im Außenbereich mit leichter bis mittlerer Verkehrsbelastung. Dazu gehören z. B. das Verlegen von Pflastersteinen für Garagen-Einfahrten, Terrassen und Gartenwegen. für hochdrainfähige Bettungsmörtel vermindert Ausblühungen leicht verarbeitbar hoher Frostwiderstand sehr ergiebig früh belastbar Einsatzgebiete: vdw 480 BettungsCompound ist ein hochwertiger, kunststoffvergüteter und trasshaltiger BettungsCompound zur einfachen Herstellung von drainfähigem Bettungsmörtel für die Pflaster- und Plattenverlegung im Außenbereich mit leichter bis mittlerer Verkehrsbelastung. Dazu gehören z. B. das Verlegen von Plastersteinen für Garagen-Einfahrten, Terrassen und Gartenwegen. Untergrund: Unterbau und Tragschicht müssen ausreichend eben, tragfähig und wasserabführend sein. Sie müssen so bemessen sein, dass keine schädlichen Verformungen auftreten. Sicherstellung der Entwässerung durch drainfähigen Untergrund oder ausreichendem Entwässerungsgefälle, ggf. in Verbindung mit Drainmatte min. 2,5%. Außen- und Untergrundtemperatur > 5°C, max. 25°C. Die Verarbeitung sollte bei trockener Witterung erfolgen.     Verarbeitung: BettungsCompound mischen: Nach Mischungsvorgabe Mineralstoffzuschläge im Zwangsmischer oder Freifallmischer vorlegen und vdw 480 BettungsCompound hinzugeben. Gut vormischen lassen. Anschließend Wasser zugeben, bis eine erdfeuchte Mischung entsteht, max. 6% der Gesamtmörtelmenge. Bitte beachten Sie die Eigenfeuchte des jeweils verwendeten Zuschlags.         Einbau: Den gemischten Bettungsmörtel manuell in entsprechender Schichtdicke aufbringen, dass er im verdichteten Zustand mind. 4 cm bis max. 10 cm Schichtdicke ergibt. Bei maßgenauen Pflaster- oder Plattenbelägen (Betonstein, kalibrierte Ware) kann der Bettungsmörtel mit Abziehlehren auf die gewünschte Schichtdicke eingestellt werden. Pflaster hammerfest in den Bettungsmörtel setzen. Zur Haftverbesserung empfehlen wir die Pflastersteine vor der Verfugung in vdw 495 HaftSchlämme zu tauchen. Bei Platteneinbau vdw 495 HaftSchlämme auf die Plattenunterseite auftragen. Der Fugenbereich muss frei von vdw 495 HaftSchlämme sein.         Belastbarkeit und Verfugung: Die folgenden Punkte beziehen sich auf eine Temperatur von 20°C und 65% relative Luftfeuchte (hohe Temperaturen verkürzen, niedrige Temperaturen verlängern die Aushärtezeit). Mit vdw 480 BettungsCompound erstellte Flächen können frühestens nach 24 Stunden bzw. nach der Erhärtung des Mörtels begangen und mit vdw Pflaster- oder Plattenfugenmörtel verfugt werden. Volle Belastbarkeit nach 7 Tagen.   Nachbehandlung: Der eingebaute Bettungsmörtel ist vor zu schnellem Austrocknen zu schützen, starke Hitze und Zugluft sind zu vermeiden. Der Bettungsmörtel ist unmittelbar nach dem Einbau gegen Austrocknen ausreichend lange, mindestens jedoch 24 Stunden, zu schützen.     Technische Daten: Inhaltsstoffe:    Zement gem. EN 197, Trass nach DIN 51043 und spezielle Additive Lieferform: Sack 25 kg   Materialkennwerte Unter Einhaltung des Mischungsverhältnisses von 1:4 mit vdw 481 Quarzsand für vdw 480 BettungsCompound sowie einer Wasserzugabe von 6% der Gesamtmörtelmenge (bei 125 kg = 7,5 Liter) werden folgende Materialkennwerte erreicht. Frischrohdichte: 1,9 g/cm³ Festmörteldichte: 1,9 g/cm³ Biegezugfestigkeit: ca. 7,0 N/mm² Druckfestigkeit: ca. 30,0 N/mm² Wasserdurchlässigkeit:    hoch wasserdurchlässig Lagerstabilität: 1 Jahr trocken und frostfrei im verschlossenen Originalgebinde   Verarbeitungsdaten Verarbeitungszeit: 90 Minuten bei 20°C Objekt- und Außentemperatur Außentemperatur: mind. + 5°C bis max.  25°C Untergrundtemperatur:    mind. + 5°C bis max.  25°C     Mischungsverhältnis / Druckfestigkeiten:     Technisches Merkblatt Sicherheitsdatenblatt         GefahrH315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen.   
26,90 €* 31,95 €*
GftK
GftK
GftK Fugenmörtel 1K Pflasterfugenmörtel vdw 840plus wasserdurchlässig 12,5-25 kg
1K-FugenMörtel - Für reine Fußgängerbelastung   Gebrauchsfertiger Fugenmörtel für die Verfugung von Naturstein- und Betonsteinpflaster, Platten und Klinkerbelägen für Gartenwege, Hauseingangsbereiche und Terrassen mit reiner Fußgängerbelastung. mit viel Wasser einschlämmbar, ohne Qualitätsverlust selbstverdichtender Effekt bei leichtem Regen verarbeitbar nahezu bindemittelfreie Beläge gebrauchsfertig geeignet für keramische Terrassenelemente! (Anwendungsbeispiele) Eigenschaften: für Fußgängerbelastung wasserdurchlässig Fugenbreite ≥ 3mm saubere Oberfläche speziell für beschichteten Betonstein mit viel Wasser einschlämmbar, ohne Qualitätsverlust selbstverdichtender Effekt bei leichtem Regen verarbeitbar nahezu bindemittelfreie Beläge gebrauchsfertig geeignet für keramische Terrassenelemente     Einsatzgebiete: Für die Verfugung von Naturstein- und Betonsteinpflaster, Platten und Klinkerbelägen für Gartenwege, Hauseingangsbereiche und Terrassen.   Technische Daten:   Bindemittel:          einkomponentiges, hochmodifiziertes, luftsauerstoffhärtendes Flüssigpolymer   Korngröße des Mineralstoffes:    0,2-0,7  mm   Fugenbreite: durchgängig mindestens 3 mm, maximal 20 mm   Fugentiefe: mindestens 30 mm; bei Fugenbreiten ≥ 15 mm muss die Verfugungstiefemindestens das Doppelte der Fugenbreite betragen   Materialkennwerte Dichte:                         ca. 1,7 g/cm³ Biegezugfestigkeit:        ca. 8,0 N/mm²* Druckfestigkeit:             ca. 16,0 N/mm²* Wasserdurchlässigkeit:   1,7 x 10-5 m/s (bei 5% Fugenanteil ca. 3 l/m²/h) Lagerstabilität:             18 Monate trocken  (* in Anlehnung an DIN-Normen)   Verarbeitungsdaten Verarbeitungszeit:         ca. 45 Minuten bei 20°C Außentemperatur:          mind. 5°C, max. 25°C Untergrundtemperatur:   mind. 5°C, max. 25°C lm Vergleich zu den üblichen luftsauerstoffhärtenden 1K-Fugenmörteln zeichnet sich vdw 840 plus 1K-FugenMörtel durch höhere Festigkeit und die Möglichkeit, den Mörtel mittels Wasserstrahl einzuschlämmen, aus. Voraussetzungen:Standfester und dauerhaft wasserdurchlässiger Untergrund, Fugentiefe ≥ 30mm, Fugenbreite min. 3mm / max. 20mm, Außen- und Objekttemperatur ≥ 5°C, max. 30°C. Werkzeuge:Messer, Hartgummischieber, Kokosbesen und Wasserschlauch mit Sprühdüse. Testfläche:Bei Natur- und Betonsteinbelägen kann es durch den Kontakt zwischen vdw 840 plus 1K-FugenMörtel und der Steinoberfläche zu optischen Veränderungen, wie zum Beispiel Dunkelfärbung und/oder Fleckenbildung kommen. Generell empfehlen wir unbedingt eine Testfläche anzulegen. Vorbereitung:Oberfläche des zu verfugenden Objektes rückstandsfrei reinigen. Verfüllen der Fugen:PE-Sack aufschneiden. Die Oberfläche satt vornässen. Anschließend den Mörtel portionsweise auf der Fläche verteilen und mit weichem Wasserstrahl und Hartgummischieber in die Fugen einschlämmen. Überschüssige Mörtelreste mit Wassersprühstrahl von der Belagsoberfläche reinigen, ohne die Fugen auszuwaschen. Die Belagsoberfläche mit feuchtem Kokosbesen abfegen und die Fugenoberfläche dabei glätten. Fasen müssen freigekehrt werden. Ein leichter Bindemittelfilm kann, je nach Gesteinsart, zurückbleiben. Beachten Sie in jedem Fall unsere ausführlichen technischen Hinweise zur Verarbeitung unserer Produkte, die Sie kostenlos unter unserer Adresse anfordern können. Technische Änderungen vorbehalten. Wenden Sie sich in Zweifelsfällen an unsere Abteilung Anwendungstechnik. Grundlage sind unsere allgemeinen Verkaufsbedingungen.   Sicherheitsdatenblatt   Sicherheitsdatenblatt.pdf Gefahren EU-Gefahrensymbole Xi Reizend
7 Varianten
48,90 €*
GftK
GftK
GftK 2K SplittBinder EP vdw 520 wasserdurchlässig f. leichte Verkehrsbelastungen
SplittBinder EP - Für leichte Verkehrsbelastungen     Einsetzbar für Baumscheiben, Pflaster- und Plattenbänderungen, Flächenbelag, Rasenkanten und Spritzschutzstreifen, Einfassung von Gartenwegen, Terrassen, Einfahrten. •  für hoch wasserdurchlässige Flächen•  befahrbar•  hohe UV-Resistenz•  sehr hohe Beständigkeit gegen Vergilbung•  auch für feuchte Mineralstoffe geeignet•  hervorragend für Glassplitte geeignet•  großes Gestaltungsspektrum   vdw 520 SplittBinder EP ist geeignet zur Herstellung eines Splittmörtels mit staubfreien Mineralstoffen in den Korn größen 1/3 mm, 2/4 mm, 2/5 mm, 5/8  mm, 8/11 mm und 8/16 mm. Mit dem Inhalt einer Einheit können je nach Korngröße zwischen 25 kg und 40 kg Mineralstoff (max. 20 kg Glassplitt) gebunden werden.   Voraussetzungen: Bei Fußgängerbelastung: Standfestes Sand- oder Splittbett. Die Dicke des Splittmörtels soll im verdichteten Zustand 4 cm betragen.  Bei  PKW-Belastung:  Verlegung  auf  drainfähigem  Beton-  oder  Mörtelbett  erfoderlich. Wir empfehlen vdw  480  BettungsCompound.  Der Untergrund muss entsprechend den zu erwartenden Belastungen dimensioniert  sein.  Planmäßige  Höhenlage,  Neigung  und  Ebenheit  müssen gewährleistet sein. Rückstandsfreie Entfernung vorhandener Verschmutzungen.   Werkzeuge: Zwangsrührer,  Zwangsmischer,  Freifallmischer,  Mörtelkübel,  Schaufel,  Besen, Glätt- und Abziehwerkzeuge.   Vorbereitung: Oberfläche, Fugenflanken und Mineralstoff rückstandsfrei reinigen.   Testfläche: Bei  Natur-  und  Betonsteinbelägen  kann  es  durch  den  Kontakt  zwischen vdw 520 SplittBinder EP und der Steinoberfläche zu optischen Veränderungen,  wie  zum  Beispiel  Dunkelfärbung  und/oder  Fleckenbildung  kommen,  die auch irreversibel sein können. Generell Testfläche anlegen!   Materialaufbereitung: Die  Bindemittelkomponenten  nacheinander vollständig zum Mineralstoff  geben  und intensiv vermischen. Anschließend gemischtes Material in ein sauberes Gefäß umfüllen und nochmals durchmischen. Kein Wasser zugeben!    Mischzeit: 5 Minuten im Freifall- bzw. Zwangsmischer, 5 Minuten im Mörtelkübel mit Zwangsrührer.   Applikation: Aufbereiteten Splittmörtel auf die Tragschicht bringen. Mittels Schaufel verteilen und in entsprechender Dicke über Lehren höhengleich abziehen. Verdichten und Oberfläche glätten.   Nachbehandlung: Absperrung und Regenschutz der frisch verlegten Flächen über einen Zeitraum von mindestens 12 Stunden (bei 20 °C). Danach sind die Flächen begehbar. Endgültige Verkehrsfreigabe der Flächen nach 7 Tagen. Prinzipiell sollte vor der Inbetriebnahme der Fläche eine Festigkeitsprüfung erfolgen. Beachten Sie in jedem Fall unsere ausführlichen technischen Hinweise zur Verarbeitung unserer Produkte, die Sie kostenlos unter unserer Adresse anfordern können. Technische Änderungen vorbehalten. Wenden Sie sich in Zweifelsfällen an unsere Abteilung Anwendungstechnik. Grundlage sind unsere allgemeinen Verkaufsbedingungen.  
28,95 €*
GftK
GftK
GftK Universal-Haftbrücke vdw 495, 25kg Klebemörtel f. Pflaster- u Plattenbeläge
Universal-HaftBrücke vbw 495 - Für leichte bis schwere Verkehrsbelastungen     vdw 495 Universal-HaftBrücke ist ein Klebemörtel zur Haftverbesserung von Pflaster- und Plattenbelägen für den Innen- und Außenbereich, also z. B. Strassenverkehr, Terrasse, Garageneinfahrt   hohe Haftverbesserung hoher Frostwiderstand hohe Haftzugfestigkeit chromatarm nach TRGS 13 umweltfreundlich   Voraussetzungen:Unterbau und Tragschicht müssen ausreichend eben, tragfähig und wasserführend sein, sowie den zu erwatenden Belastungen entsprechen!  Sie müssen so bemessen sein, dass keine schädlichen Verformungen auftreten. Außen- und Untergrundtemperatur > 5°C, max. 30°C. Werkzeuge:Bohrmaschine mit Rührkorb,  Wasserschlauch, Quast, Kelle, Zahnspachtel,  Wasserwaage, Gummihammer. Haftschlämme mischen:Zur Herstellung eines schlämmfähigen Mörtels zum Quasten oder Tauchen, vdw 495 Universal-HaftBrückemit 7 Liter (für 25 kg Trockenmörtel) sauberem, kaltem Wasser mit geeignetem Rührwerk ca. 2 Minuten homogen anrühren. Zur Herstellung eines standfesten Mörtels zum Aufbringen mit einem Zahnspachten, vdw 495 Universal-HaftBrückee mit 5 Liter (für 25 kg Trockenmörtel) sauberem, kaltem Wasser nach o.g. Mischzeit anrühren. Angesteifter Mörtel darf weder mit Wasser noch mit frischem Mörtel wieder verarbeitbar gemacht werden. Mörtelverarbeitung:Die angerührte Haftschlämme mittels Quast oder durch Tauchen, bzw. mit einem Zahnspachtel auf die saubere Unterseite der Platten satt auftragen. Die Verlegung des mit Haftschlämme versehenen Belages sollte auf den noch frischen Bettungsmörtel erfolgen (»Frisch in Frisch«). vdw 495 Universal-HaftBrücke ist vor rascher Austrocknung zu schützen. Die Offenporigkeit der Bettung im Fugenbereich muss erhalten bleiben. Beachten Sie in jedem Fall unsere ausführlichen technischen Hinweise zur Verarbeitung unserer Produkte, die Sie kostenlos unter unserer Adresse anfordern können. Technische Änderungen vorbehalten. Wenden Sie sich in Zweifelsfällen an unsere Abteilung Anwendungstechnik. Grundlage sind unsere allgemeinen Verkaufsbedingungen.   Technisches Merkblatt Sicherheitsdatenblatt.pdf         GefahrH315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen.   
57,90 €*
GftK
GftK
GftK 2K-Fugenmörtel vdw 855, 25 kg, hochverdichtend, wasserdurchlässig
2K-FugenMörtel hochverdichtend - Für leichte bis schwere Verkehrsbelastungen     (Anwendungsbeispiele vdw 855 2K-FugenMörtel hochverdichtend) Mit vdw 855 2K-Fugenmörtel hochverdichtend verfugen Sie Natursteinpflaster, Betonsteinpflaster und Klinkerbeläge auf Plätzen, Pflasterstraßen, Einfahrten, Ladezonen sowie im Altstadtbereich wirtschaftlich mit schneller Abbindezeit und früher Verkehrsfreigabe.  schnelle Abbindezeit frühe Verkehrsfreigabe dauerhafte Verfugung selbstverdichtend gering wasserdurchlässig hoher Frost-/Tausalzwiderstand kehrsaugmaschinenfest dauerhaft verfüllte Fugen verminderte Unfallgefahr umweltverträglich   Voraussetzungen:Standfester, tragfähiger, dauerhaft wasserdurchlässiger und den zu erwartenden Belastungen entsprechender Untergrund, Fugentiefe: volle Fugentiefe bis zum aufsteigenden Bettungsmörtel, Fugenbreite: > 8 mm, Außen- und Objekttemperatur: ab 3°C, max. 25°C. Testfläche:Bei Natur- und Betonsteinbelägen kann es durch den Kontakt zwischen vdw 855 2K-FugenMörtel hochverdichtend und der Steinoberfläche zu optischen Veränderungen, wie zum Beispiel Dunkelfärbung und/oder Fleckenbildung kommen. Generell empfehlen wir, unbedingt eine Testfläche anzulegen. Vorbereitung:Oberfläche des zu verfugenden Objektes rückstandsfrei reinigen. Vornässen:Fläche satt vornässen. Fugenmörtel mischen:Mineralstoffbindemittelgemisch vormischen, dann Inhalt der Flasche zugeben und ca. 3-5 Minuten mischen. Der Mischung darf kein Wasser zugegeben werden! Verfüllen der Fugen:Mörtel sofort mit dem Hartgummischieber vollflächig über den Belag ziehen und intensiv in die Fugen einarbeiten. Bei abnehmender Fließfähigkeit den Mörtel mit Wassersprühstrahl leicht nachnässen. Es empfiehlt sich, die Verfugung vom höchsten zum niedrigsten Punkt durchzuführen. Abfegen/Reinigen:Überschüssigen Mörtel unmittelbar mit Wassersprühstrahl reinigen, ohne dabei die Fugen auszuwaschen. Es ist darauf zu achten, dass die Reinigung in Richtung noch nicht verfugter Bereiche erfolgt und die Steinoberfläche mit gereinigt wird. Dann nochmals mit feuchtem Kokosbesen abfegen. Mörtelreste nicht in noch offene Fugen einkehren. Beachten Sie in jedem Fall unsere ausführlichen technischen Hinweise zur Verarbeitung unserer Produkte, die Sie kostenlos unter unserer Adresse anfordern können. Technische Änderungen vorbehalten. Wenden Sie sich in Zweifelsfällen an unsere Abteilung Anwendungstechnik. Grundlage sind unsere allgemeinen Verkaufsbedingungen.   Technische Daten: Bindemittel: zweikomponentiges, lösemittelfreies, wasseremulgierbares Epoxidharz Korngröße des Mineralstoffes:    0,3–2,5  mm Fugenbreite: durchgängig mindestens 8 mm Fugentiefe: volle Fugentiefe Lieferform: PP-Eimer 25 kg   Materialkennwerte Frischrohdichte: 1,75  g/cm³ Festmörteldichte: 1,62  g/cm³ Biegezugfestigkeit: ca. 15,0 N/mm² Druckfestigkeit: ca. 45,0 N/mm² E-Modul: ca. 8500 N/mm² Wasserdurchlässigkeit:    2,0 x 10-5 m/s (bei 20% Fugenanteil ca. 0,23 l/m²/min) Lagerstabilität: 1 Jahr trocken und frostfrei   Verarbeitungsdaten MV der Komponenten: A : B = 100 : 3,6 Verarbeitungszeit: ca. 5 Minuten bei 20°C nach Materialaufbereitung Außentemperatur: mind. 3°C, maximal 25°C Untergrundtemperatur:    mind. 3°C, maximal 25°C     Verbrauch: >> zum Verbrauchsrechner << Verbrauchsbeispiele (Angaben beziehen sich auf jeweils 10mm Fugentiefe)   Technisches Merkblatt Sicherheitsdatenblatt Komponente A Sicherheitsdatenblatt Komponente B  
112,90 €*
Meier Guss
Meier Guss
Heber für Gullydeckel Kanaldeckel; Bedienschlüssel
Kanaldeckel-Aushebeschlüssel mit Bedienschlüssel Angeboten wird einen Universal-Ausheb-und Bedienschlüssel für den Tiefbauer, GaLa-Bauer und Straßenbauer. Dieser Qualitätsschlüssel aus dem Hause Buderus Kanalguss dient dem Ausheben von Kanaldeckeln, Gullyabdeckungen, Abdeckungen mit Verschlüssen, Öltankabdeckungen, dichten Abdeckungen mit Kennmaßdurchmessern 600 und 800 mm etc.! Neben dem eigentlichen Aushebehaken ist der Schlüssel noch mit einem 18mm und einem 23 mm-Vierkantschlüssel versehen, um Abdeckungen etc. ohne zusätzliches Werkzeug zu öffnen! Technische Daten:       Länge: ca. 375 mm     größte Breite: 285 mm     Werkstoff: Stahl     Gewicht: ca. 1,5 kg
79,00 €*
Meier Guss
Meier Guss
Gully Kanaldeckel Schachtdeckel Klasse A15.50 Motiv Thüringen - Wappen
  Kanal-Schachtdeckel Motiv Länderwappen „Thüringen“ komplett mit Rahmen Angeboten wird ein Vollgussdeckel mit offiziell genehmigtem Motiv „Thüringen-Wappen“ – ein Schmuckstück auf jedem Grundstück! Technische Daten:       Guss-Schachtdeckel Klasse A 15.50, mit PKW befahrbar     Rahmenhöhe: 8 cm     Kennmass: 610 mm Durchmesser     Außendurchmesser: ca. 750 mm     Deckel aus Gusseisen mit offiziell genehmigtem Motiv     "made in germany"     komplett mit Rahmen Ein Wort zum Material "Gusseisen": Der Werkstoff Gusseisen bildet als Schutzmaßnahme eine festhaftende Korrosionsdeckschicht, die ihm die bekannte Braunfärbung verleiht. Dies ist im weitesten Sinne vergleichbar mit der dekorativen, grünen Patinaschicht bei Kupferdächern. Der sogenannte "Flugrost" kann sowohl zum Zeitpunkt der Lieferung, als auch im Nachhinein auftreten. Er beeinträchtigt die Funktion der Abdeckung in keinster Weise und stellt keinen Reklamationsgrund dar. Eine bauseitige Oberflächenbehandlung hätte ausschließlich kosmetische Gründe (z.B. Anstrich durch Rostschutzfarbe)
239,00 €*
Hatiba
Hatiba
Hatiba Aushebehaken Haken für Schachtabdeckung / Kanaldeckel 68 cm lang
  Kanaldeckel-Aushebeschlüssel leichtes Modell Angeboten wird einen leichtenAushebeschlüssel aus Stahl für den Hatiba Kanaldeckel Klasse A. Dieser Qualitätsschlüssel aus dem Hause Hatiba dient dem Ausheben von Kanaldeckeln, Gullyabdeckungen, Abdeckungen der Firma Hatiba. Der Aushebeschlüssel ist ca. 685 mm lang - das ermöglicht ein bequemes Arbeiten ohne Bücken! Technische Daten:     Länge: ca. 685 mm     größte Breite: 120 mm     Werkstoff: Stahl     Gewicht: ca. 380 Gramm  
26,50 €*
Aquaroc
Aquaroc
Regenwassernutzung Garten Sparversion Beton-Zisterne Aquaroc Hydrophant
  Hydrophant Regenwassernutzung Nennvolumen von 2900 bis 9200 Liter mit Filterkorb und Überlaufsiphon komplett mit LKW-Anlieferung und Versetzen in die Baugrube   ACHTUNG !!! Lieferungen in die Postleitzahlen-Gebiete (01,02,03,09,1,2,48 und 49 nur auf Anfrage) Bei allen anderen Postleitzahlen ist die Lieferung und das Versetzen in die Baugrube inklusive. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot. Nutzen Sie hierfür einfach hier rechts den Button "Fragen zum Artikel?" ------->   Regenwassernutzung mit dem Hydrophant N So macht Wassersparen Spaß: Regenwasser-Nutzung mit Hydrophant N Wasser sparen heißt Geld sparen! Regenwassernutzung mit dem Hydrophant N eröffnet Ihnen ein enormes Einsparpotenzial bei den Gebühren für Wasser und Abwasser – gerade in Zeiten ständig steigender Wasserkosten eine hochinteressante Möglichkeit. Das Schönste daran: beim Hydrophant N fängt das Sparen schon mit dem Kauf an, denn sie ist besonders wirtschaftlich. Eine Investition, die sich schon bald auszahlt. Schließlich gibt‘s das Regenwasser zum Nulltarif. Die Wasserqualität: Eine saubere Sache Fäulnis und Algenwachstum haben dank des Konstruktionsprinzips (alle Behälter werden unterirdisch eingebaut) keine Chance. Deshalb ist das gesammelte Wasser immer klar, frisch und kühl wie aus einem Brunnen. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass es für die Toilettenspülung, für Reinigungsarbeiten und zum Wäsche waschen bestens geeignet ist und die hygienischen Anforderungen ebenso gut erfüllt wie Trinkwasser. Gereinigtes Regenwasser hat sogar deutliche Vorteile: Da es weich ist, brauchen Sie wesentlich weniger Waschmittel und bekommen keine Kalkprobleme. Und für den Garten gibt es ohnehin nichts Besseres als weiches, chlorfreies Regenwasser, wie Ihnen jeder Gärtner bestätigen wird. Hydrophant: wenn die Gesamtkosten zählen... Neunzig Prozent unserer Kunden entscheiden sich für den Hydrophanten, weil er: anschlussfertig geliefert und mit einem Hub versetzt wird deshalb das günstigste Preis-Leistungsverhältnis bietet besonders stabil ist und damit eine hohe „Lebenserwartung“ hat Der Hydrophant ist ganz einfach unverwüstlich. Dank seiner hohen Alterungsbeständigkeit leistet er ein Leben lang gute Dienste. Das bekommen Sie schwarz auf weiß:     30 Jahre Garantie auf Dichtigkeit des monolithischen Unterteils und Stabilität des Behälters. Sollte bei etwaigen Schäden eine Nachbesserung fehlschlagen, leisten wir kostenlosen Materialersatz und übernehmen darüber hinaus anfallende Kosten bis 2.000 Euro. das Versetzen in die Baugrube ist im Preis enthalten Vorteile von Betonbehältern: preisgünstiger als Kunststoffbehälter einfacher und kostengünstiger einzubauen als ein Kunststoffbehälter (es müssen weder besondere Einbauvorschriften beachtet noch speziell Verfüllmaterialien beschafft werden) auftriebssicher, stabil und langlebig ohne jeglichen Wartungs- oder Pflegeaufwand   Abmessungen/Technische Daten/Ausschachtmaße: Mehrpreis für befahrbare Abdeckungen: begehbarer Deckel im Lieferumfang enthalten – befahrbare Deckel gegen Aufpreis lieferbar! Der Hydrophant wird standmäßig mit begehbarem Deckel ausgeliefert! Wird er Hydrophant N bauseitig so eingebaut, dass er befahrbar sein muß (z.B. am Hof, unter Garagenauffahrten oder Carports), müssen Sie eine befahrbare Abdeckung mitbestellen. Der Mehrpreis richtet sich nach dem Gewicht! Belastbarkeit bis 5 Tonnen: Aufpreis 129,- Euro Belastbarkeit bis 12,5 Tonnen (Klasse B) – Aufpreis 259,- Euro Belastbarkeit bis 40 Tonnen (Klasse D) – Aufpreis 349,- Euro weiteres Zubehör: Es ist weiteres Zubehör in großer Zahl und Angebotsvielfalt erhältlich – Tauch- und Saugpumpen, Füllstandsanzeige, Notausstiegshilfe, etc. – wir beraten Sie gerne. Pumpen in großer Auswahl! Notausstiegsleiter Füllstandsanzeige Schnelle Lieferung zum festen Termin Die Auslieferung von Betonbehältern erfolgt mittels normaler 3-achsiger Fahrzeuge mit Anhänger. Für diese muss eine befestigte und ebene Zufahrtsmöglichkeit bis ca. 3,50 m an die Behältergrube gegeben sein. Für das Fahrzeug ist ein Arbeitsraum von 6 x 11 m erforderlich. Wir liefern kurzfristig, an festgelegten Tagen, in der Regel spätestens 5 Arbeitstage nach der Bestellung. Bitte geben Sie uns Ihre Telefonnummer zur genauen Lieferterminabsprache bekannt. Die Anlieferung erfolgt in der Zeit von ca. 6 – 22 Uhr. Schon bald auf dem Weg zu Ihnen – Ihre neue Regenwassernutzung Hydrophant! Was Sie noch wissen müssen: Betonbehälter sollten möglichst nahe am Gebäude (kurze Leitungen) eingebaut werden. Wenn Sie neu bauen, kann die Behältergrube zusammen mit der Baugrube ausgehoben und später gemeinsam kostensparend verfüllt werden. Der Ausschachtwinkel richtet sich nach der örtlichen Bodenbeschaffenheit. Auf den tragfähigen Untergrund bringen Sie 10 cm Feinsand auf. Bei Hydrophant verändert sich die Behälterhöhe (H) und damit die Ausschachtmaße sowie die Höhen für Einlauf, Ablauf, und Versorgungsrohr zur Pumpe bei  Abdeckung 12,5 t um 13 cm Abdeckung 40,0 t um 18 cm Lieferumfang: Betonzisterne in gewählter Größe / Konus mit 3 Anschlüssen für Zulauf, Ablauf und Entnahme für KG 100 steckfertig Abdeckung begehbar mit Rahmen Filterkorb mit Zulaufrohr für Dachflächen bis 320 m² Überlaufsiphon mit Tierschutz    
2.499,00 €*
Aquaroc
Aquaroc
Beton-Zisterne Hausanlage Aquaroc für Haus / Garten "All Inclusive" Silenta
  Hydrophant Regenwassernutzung "All Inclusive" Hausanlage auch für Toiletten und Waschmaschinen einsetzbar Nennvolumen 2900 - 9200 Liter mit High-Tex-Filter, Vesorgungsstation Silenta Eco und Überlaufsiphon   komplett mit LKW-Anlieferung und Versetzen in die Baugrube ACHTUNG !!! Lieferungen in die Postleitzahlen-Gebiete (01,02,03,09,1,2,48 und 49 nur auf Anfrage) Bei allen anderen Postleitzahlen ist die Lieferung und das Versetzen in die Baugrube inklusive. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot. Nutzen Sie hierfür einfach hier rechts den Button "Fragen zum Artikel?" ------->   Regenwassernutzung mit dem Hydrophant N In diesem Paket haben Sie alles komplett zusammen. Die Regenwassernutzung für Haus und Garten mit Beton Zisterne, Filtertechnik, Versorgungsstation und inkl. Lieferung direkt in die Baugrube.So macht Wassersparen Spaß: Regenwasser-Nutzung mit Hydrophant N Wasser sparen heißt Geld sparen! Regenwassernutzung mit dem Hydrophant N eröffnet Ihnen ein enormes Einsparpotenzial bei den Gebühren für Wasser und Abwasser – gerade in Zeiten ständig steigender Wasserkosten eine hochinteressante Möglichkeit. Das Schönste daran: beim Hydrophant N fängt das Sparen schon mit dem Kauf an, denn sie ist besonders wirtschaftlich. Eine Investition, die sich schon bald auszahlt. Schließlich gibt‘s das Regenwasser zum Nulltarif. Die Wasserqualität: Eine saubere Sache Fäulnis und Algenwachstum haben dank des Konstruktionsprinzips (alle Behälter werden unterirdisch eingebaut) keine Chance. Deshalb ist das gesammelte Wasser immer klar, frisch und kühl wie aus einem Brunnen. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass es für die Toilettenspülung, für Reinigungsarbeiten und zum Wäsche waschen bestens geeignet ist und die hygienischen Anforderungen ebenso gut erfüllt wie Trinkwasser. Gereinigtes Regenwasser hat sogar deutliche Vorteile: Da es weich ist, brauchen Sie wesentlich weniger Waschmittel und bekommen keine Kalkprobleme. Und für den Garten gibt es ohnehin nichts Besseres als weiches, chlorfreies Regenwasser, wie Ihnen jeder Gärtner bestätigen wird. Hydrophant: wenn die Gesamtkosten zählen... Neunzig Prozent unserer Kunden entscheiden sich für den Hydrophanten, weil er:     anschlussfertig geliefert und mit einem Hub versetzt wird     deshalb das günstigste Preis-Leistungsverhältnis bietet     besonders stabil ist und damit eine hohe „Lebenserwartung“ hat Der Hydrophant ist ganz einfach unverwüstlich. Dank seiner hohen Alterungsbeständigkeit leistet er ein Leben lang gute Dienste. Das bekommen Sie schwarz auf weiß:     30 Jahre Garantie auf Dichtigkeit des monolithischen Unterteils und Stabilität des Behälters. Sollte bei etwaigen Schäden eine Nachbesserung fehlschlagen, leisten wir kostenlosen Materialersatz und übernehmen darüber hinaus anfallende Kosten bis 2.000 Euro.   das Versetzen in die Baugrube ist im Preis enthalten Vorteile von Betonbehältern:     preisgünstiger als Kunststoffbehälter     einfacher und kostengünstiger einzubauen als ein Kunststoffbehälter (es müssen weder besondere Einbauvorschriften beachtet noch speziell Verfüllmaterialien beschafft werden)     auftriebssicher, stabil und langlebig ohne jeglichen Wartungs- oder Pflegeaufwand   Abmessungen/Technische Daten/Ausschachtmaße:     Konus mit 3 Anschlüssen für Zulauf, Ablauf und Entnahme für KG DN 100 steckfertig     Abdeckung begehbar mit Rahmen     High-Tex Filterkorb zum Einhängen für Dachflächen bis 400 m²     Versorgungsstation Silenta Eco     mit 10 m Saugschlauch     Überlaufsiphon mit Tierschutz Abmessungen/Technische Daten/Ausschachtmaße:   Versorgunsstation Silenta Eco: Die Nachspeisung von Trinkwasser erfolgt, bei Regenwassermangel, bedarfsorientiert und hausintern. Die Umschaltung auf Trinkwasserbetrieb erfolgt über ein Zonenventil, das über einen Schwimmerventil nachspeist. Die Druckerhöhenpumpe wird über den Durchflusswächter druckabhängig ein- und flussabhängig ausgeschaltet. Bei Trockenlauf schaltet der Durchflusswächter die Pumpe ab. Druckschläge im Leistungsnetz werden durch eine wartungsfreie Feder im Durchflusswächter aufgefangen. Technische Daten der Versorgungsstation Silenta Eco: Nennleistung: 750 Watt Förderhöhe: 45 m Druck: 4,5 bar Fördermenge: 4200 Liter/Std. Saugtiefe: 8 m Schwimmerschalter: 20 m Betriebslautstärke. 58 dB   begehbarer Deckel im Lieferumfang enthalten – befahrbare Deckel gegen Aufpreis lieferbar! Der Hydrophant wird standmäßig mit begehbarem Deckel ausgeliefert! Wird er Hydrophant N bauseitig so eingebaut, dass er befahrbar sein muß (z.B. am Hof, unter Garagenauffahrten oder Carports), müssen Sie eine befahrbare Abdeckung mitbestellen. Der Mehrpreis richtet sich nach dem Gewicht! Mehrpreis für befahrbare Abdeckungen: Belastbarkeit bis 5 Tonnen: Aufpreis 129,- Euro Belastbarkeit bis 12,5 Tonnen (Klasse B) – Aufpreis 259,- Euro Belastbarkeit bis 40 Tonnen (Klasse D) – Aufpreis 349,- Euro   weiteres Zubehör: Es ist weiteres Zubehör in großer Zahl und Angebotsvielfalt erhältlich – Tauch- und Saugpumpen, Füllstandsanzeige, Notausstiegshilfe, etc. pp. – wir beraten Sie gerne. Mailen Sie uns Ihre Telefonnummer, wir rufen gerne zurück! Pumpen in großer Auswahl! Notausstiegsleiter Füllstandsanzeige Schnelle Lieferung zum festen Termin Die Auslieferung von Betonbehältern erfolgt mittels normaler 3-achsiger Fahrzeuge mit Anhänger. Für diese muss eine befestigte und ebene Zufahrtsmöglichkeit bis ca. 3,50 m an die Behältergrube gegeben sein. Für das Fahrzeug ist ein Arbeitsraum von 6 x 11 m erforderlich. Wir liefern kurzfristig, an festgelegten Tagen, in der Regel spätestens 5 Arbeitstage nach der Bestellung. Bitte geben Sie uns Ihre Telefonnummer zur genauen Lieferterminabsprache bekannt. Schon bald auf dem Weg zu Ihnen – Ihre neue Regenwassernutzung Hydrophant! Was Sie noch wissen müssen: Betonbehälter sollten möglichst nahe am Gebäude (kurze Leitungen) eingebaut werden. Wenn Sie neu bauen, kann die Behältergrube zusammen mit der Baugrube ausgehoben und später gemeinsam kostensparend verfüllt werden. Der Ausschachtwinkel richtet sich nach der örtlichen Bodenbeschaffenheit. Auf den tragfähigen Untergrund bringen Sie 10 cm Feinsand auf. Bei Hydrophant verändert sich die Behälterhöhe (H) und damit die Ausschachtmaße sowie die Höhen für Einlauf, Ablauf, und Versorgungsrohr zur Pumpe bei Abdeckung 12,5 t um 13 cm Abdeckung 40,0 t um 18 cm  
3.660,00 €*
Aquaroc
Aquaroc
Regenwasserrückhaltung Retention Beton-Zisterne Aquaroc Hydrophant
  Hydrophant D - Regenwasser - Nutzen und Rückhalten Nennvolumen 2900 - 9200 Liter komplett mit LKW-Anlieferung und Versetzen in die Baugrube   ACHTUNG !!! Lieferungen in die Postleitzahlen-Gebiete (01,02,03,09,1,2,48 und 49 nur auf Anfrage) Bei allen anderen Postleitzahlen ist die Lieferung und das Versetzen in die Baugrube inklusive. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot. Nutzen Sie hierfür einfach hier rechts den Button "Fragen zum Artikel?" -------> Regenwassernutzung mit dem Hydrophant D Für die dezentrale Rückhaltung auf Grund einer kommunalen Vorschrift und die gleichzeitige private Nutzung von Regenwasser haben wir die Aquaroc- Modelle D entwickelt. Das Volumen für die dezentrale Regenwasser-Rückhaltung ist in den meisten Fällen von Seiten der Kommune vorgegeben. In diesem Fall können Sie das erforderliche Gesamtvolumen einfach selbst bestimmen. Umfasst die Vorgabe der Kommune jedoch weitere Kriterien, wie etwa eine bestimmte Ablaufgeschwindigkeit, übernehmen wir gern die Volumenberechnung für Sie. Vorteile für Sie und die Umwelt:     Abflussspitzen werden deutlich reduziert. Dies führt zu geringen Fließgeschwindigkeiten in Bächen und Flüssen, schont damit deren Ökosystem und trägt zum Hochwasserschutz bei.     Öffentliche Einrichtungen für Regenwasser in Kommunen werden deutlich entlastet. Dies führt zu niedrigeren Kosten die auf Bauherren umgelegt werden.   Austattung: - Behälter DN2300 mit Muffe und Ablauf - Konus mit 2 Anschlüssen für zulauf & Entnahme für KG DN 100 steckfertig - Abdeckung begehbar mit Rahmen - inklusive Notüberlauf und Kleinmengendrossel Optional erhältlich: Schwimmerdrossel ( gegen Aufpreis) Neunzig Prozent unserer Kunden entscheiden sich für den Hydrophanten, weil er:     anschlussfertig geliefert und mit einem Hub versetzt wird     deshalb das günstigste Preis-Leistungsverhältnis bietet     besonders stabil ist und damit eine hohe „Lebenserwartung“ hat Der Hydrophant ist ganz einfach unverwüstlich. Dank seiner hohen Alterungsbeständigkeit leistet er ein Leben lang gute Dienste. Das bekommen Sie schwarz auf weiß:     30 Jahre Garantie auf Dichtigkeit des monolithischen Unterteils und Stabilität des Behälters. Sollte bei etwaigen Schäden eine Nachbesserung fehlschlagen, leisten wir kostenlosen Materialersatz und übernehmen darüber hinaus anfallende Kosten bis 2.000 Euro. das Versetzen in die Baugrube ist im Preis enthalten     preisgünstiger als Kunststoffbehälter     einfacher und kostengünstiger einzubauen als ein Kunststoffbehälter (es müssen weder besondere Einbauvorschriften beachtet noch speziell Verfüllmaterialien beschafft werden)     auftriebssicher, stabil und langlebig ohne jeglichen Wartungs- oder Pflegeaufwand begehbarer Deckel im Lieferumfang enthalten – befahrbare Deckel gegen Aufpreis lieferbar! Der Hydrophant wird standmäßig mit begehbarem Deckel ausgeliefert! Wird er Hydrophant D bauseitig so eingebaut, dass er befahrbar sein muß (z.B. am Hof, unter Garagenauffahrten oder Carports), müssen Sie eine befahrbare Abdeckung mitbestellen. Der Mehrpreis richtet sich nach dem Gewicht! Belastbarkeit bis 5 Tonnen: Aufpreis auf Anfrage Belastbarkeit bis 12,5 Tonnen (Klasse B) – Aufpreis auf Anfrage Belastbarkeit bis 40 Tonnen (Klasse D) – Aufpreis auf Anfrage Es ist weiteres Zubehör in großer Zahl und Angebotsvielfalt erhältlich – Tauch- und Saugpumpen, Füllstandsanzeige, Notausstiegshilfe, Kleintierschutz etc. pp. – wir beraten Sie gerne. Mailen Sie uns Ihre Telefonnummer, wir rufen gerne zurück! Pumpen in großer Auswahl! Notausstiegsleiter Füllstandsanzeige Kleintierschutz Die Auslieferung von Betonbehältern erfolgt mittels normaler 3-achsiger Fahrzeuge mit Anhänger. Für diese muss eine befestigte und ebene Zufahrtsmöglichkeit bis ca. 3,50 m an die Behältergrube gegeben sein. Für das Fahrzeug ist ein Arbeitsraum von 6 x 11 m erforderlich. Wir liefern kurzfristig, an festgelegten Tagen, in der Regel spätestens 5 Arbeitstage nach der Bestellung. Bitte geben Sie uns Ihre Telefonnummer zur genauen Lieferterminabsprache bekannt. Schon bald auf dem Weg zu Ihnen – Ihre neue Regenwassernutzung Hydrophant! Betonbehälter sollten möglichst nahe am Gebäude (kurze Leitungen) eingebaut werden. Wenn Sie neu bauen, kann die Behältergrube zusammen mit der Baugrube ausgehoben und später gemeinsam kostensparend verfüllt werden. Der Ausschachtwinkel richtet sich nach der örtlichen Bodenbeschaffenheit. Auf den tragfähigen Untergrund bringen Sie 10 cm Feinsand auf. Bei Hydrophant verändert sich die Behälterhöhe (H) und damit die Ausschachtmaße sowie die Höhen für Einlauf, Ablauf, und Versorgungsrohr zur Pumpe bei  Abdeckung 12,5 t um 13 cm Abdeckung 40,0 t um 18 cm  
8 Varianten
1.909,00 €*
Meier Guss
Meier Guss
Gully Kanaldeckel Schachtdeckel Gullydeckel Klasse A15.50 Wappen Niedersachsen
    Kanal-Schachtdeckel Motiv "Niedersachsen" komplett mit Rahmen Angeboten wird einen Vollgussdeckel mit "Niedersachsen-Wappen"-Motiv – ein Schmuckstück auf jedem Grundstück! Zeigen Sie Heimatverbundenheit auf humorvolle Art und Weise! Technische Daten:     Guss-Schachtdeckel Klasse A 15, mit PKW befahrbar     Stärke: 8 cm     Prüfkraft 50 kN     Kennmass: 610 mm Durchmesser     Deckel aus Gusseisen     "made in germany"     komplett mit Rahmen                                     Ein Wort zum Material "Gusseisen": Der Werkstoff Gusseisen bildet als Schutzmaßnahme eine festhaftende Korrosionsdeckschicht, die ihm die bekannte Braunfärbung verleiht. Dies ist im weitesten Sinne vergleichbar mit der dekorativen, grünen Patinaschicht bei Kupferdächern. Der sogenannte "Flugrost" kann sowohl zum Zeitpunkt der Lieferung, als auch im Nachhinein auftreten. Er beeinträchtigt die Funktion der Abdeckung in keinster Weise und stellt keinen Reklamationsgrund dar. Eine bauseitige Oberflächenbehandlung hätte ausschließlich kosmetische Gründe (z.B. Anstrich durch Rostschutzfarbe)  
239,00 €*
Meier Guss
Meier Guss
Gully Kanaldeckel Schachtdeckel Motivdeckel Hamburg Wappen
  Kanal-Schachtdeckel Motiv Länderwappen "Hamburg“ komplett mit Rahmen Angeboten wird einen Vollgussdeckel mit offiziell genehmigtem Motiv „Hamburg-Wappen“ – ein Schmuckstück auf jedem Grundstück! WICHTIG! MOBILFUNKNUMMER BEI BESTELLUNG ERFORDERLICH Technische Daten:     Guss-Schachtdeckel Klasse A 15.50, mit PKW befahrbar     Stärke: 8 cm     Kennmass: 610 mm Durchmesser     Deckel aus Gusseisen mit offiziell genehmigtem Motiv     "made in germany"     komplett mit Rahmen                                     Ein Wort zum Material "Gusseisen": Der Werkstoff Gusseisen bildet als Schutzmaßnahme eine festhaftende Korrosionsdeckschicht, die ihm die bekannte Braunfärbung verleiht. Dies ist im weitesten Sinne vergleichbar mit der dekorativen, grünen Patinaschicht bei Kupferdächern. Der sogenannte "Flugrost" kann sowohl zum Zeitpunkt der Lieferung, als auch im Nachhinein auftreten. Er beeinträchtigt die Funktion der Abdeckung in keinster Weise und stellt keinen Reklamationsgrund dar. Eine bauseitige Oberflächenbehandlung hätte ausschließlich kosmetische Gründe (z.B. Anstrich durch Rostschutzfarbe)  
239,00 €*
Meier Guss
Meier Guss
Gully Kanaldeckel Schachtdeckel mit Brandenburg Wappen Klasse A 15.50
  Kanal-Schachtdeckel Motiv Länderwappen "Brandenburg“ komplett mit Rahmen Angeboten wird einen Vollgussdeckel mit offiziell genehmigtem Motiv „Brandenburg-Wappen“ – ein Schmuckstück auf jedem Grundstück! WICHTIG! MOBILFUNKNUMMER BEI BESTELLUNG ERFORDERLICH Technische Daten:     Guss-Schachtdeckel Klasse A 15.50, mit PKW befahrbar     Stärke: 8 cm     Kennmass: 610 mm Durchmesser     Deckel aus Gusseisen mit offiziell genehmigtem Motiv     "made in germany"     komplett mit Rahmen                                     Ein Wort zum Material "Gusseisen": Der Werkstoff Gusseisen bildet als Schutzmaßnahme eine festhaftende Korrosionsdeckschicht, die ihm die bekannte Braunfärbung verleiht. Dies ist im weitesten Sinne vergleichbar mit der dekorativen, grünen Patinaschicht bei Kupferdächern. Der sogenannte "Flugrost" kann sowohl zum Zeitpunkt der Lieferung, als auch im Nachhinein auftreten. Er beeinträchtigt die Funktion der Abdeckung in keinster Weise und stellt keinen Reklamationsgrund dar. Eine bauseitige Oberflächenbehandlung hätte ausschließlich kosmetische Gründe (z.B. Anstrich durch Rostschutzfarbe)  
239,00 €*
Meier Guss
Meier Guss
Gully Kanaldeckel Schachtdeckel Klasse A15.50, Motiv Rheinland-Pfalz Wappen
  Kanal-Schachtdeckel Motiv Länderwappen "Rheinland-Pfalz“ komplett mit Rahmen Angeboten wird einen Vollgussdeckel mit offiziell genehmigtem Motiv „Rheinland-Pfalz-Wappen“ – ein Schmuckstück auf jedem Grundstück! WICHTIG! MOBILFUNKNUMMER BEI BESTELLUNG ERFORDERLICH Technische Daten:     Guss-Schachtdeckel Klasse A 15.50, mit PKW befahrbar     Stärke: 8 cm     Kennmass: 610 mm Durchmesser     Deckel aus Gusseisen mit offiziell genehmigtem Motiv     "made in germany"     komplett mit Rahmen                                     Ein Wort zum Material "Gusseisen": Der Werkstoff Gusseisen bildet als Schutzmaßnahme eine festhaftende Korrosionsdeckschicht, die ihm die bekannte Braunfärbung verleiht. Dies ist im weitesten Sinne vergleichbar mit der dekorativen, grünen Patinaschicht bei Kupferdächern. Der sogenannte "Flugrost" kann sowohl zum Zeitpunkt der Lieferung, als auch im Nachhinein auftreten. Er beeinträchtigt die Funktion der Abdeckung in keinster Weise und stellt keinen Reklamationsgrund dar. Eine bauseitige Oberflächenbehandlung hätte ausschließlich kosmetische Gründe (z.B. Anstrich durch Rostschutzfarbe)  
239,00 €*

Unsere Topseller

Meier Guss
Meier Guss
Gully Kanaldeckel Schachtdeckel Klasse A15.50 mit Berlin Wappen
  Kanal-Schachtdeckel Motiv Länderwappen „Berlin“ komplett mit Rahmen Angeboten wird einen Vollgussdeckel mit offiziell genehmigtem Motiv „Berlin-Wappen“ – ein Schmuckstück auf jedem Grundstück! Technische Daten:     Guss-Schachtdeckel Klasse A 15.50, mit PKW befahrbar     Stärke: 8 cm     Kennmass: 610 mm Durchmesser     Deckel aus Gusseisen mit offiziell genehmigtem Motiv     "made in germany"     komplett mit Rahmen                                     Ein Wort zum Material "Gusseisen": Der Werkstoff Gusseisen bildet als Schutzmaßnahme eine festhaftende Korrosionsdeckschicht, die ihm die bekannte Braunfärbung verleiht. Dies ist im weitesten Sinne vergleichbar mit der dekorativen, grünen Patinaschicht bei Kupferdächern. Der sogenannte "Flugrost" kann sowohl zum Zeitpunkt der Lieferung, als auch im Nachhinein auftreten. Er beeinträchtigt die Funktion der Abdeckung in keinster Weise und stellt keinen Reklamationsgrund dar. Eine bauseitige Oberflächenbehandlung hätte ausschließlich kosmetische Gründe (z.B. Anstrich durch Rostschutzfarbe)  
239,00 €*
BEG
BEG
BEG 986384 Doppelscheren-Hubtischwagen Hubwagen Scherenwagen Rollwagen Wagen
  Doppelscheren-Hubtischwagen Tragkraft 500 kg Angeboten wird ein manueller Hubtischwagen aus dem Hause BEG.  Der Scherenhub funktioniert mit hydraulischem Hubzylinder (Bioöl) und einem Pedal zum stufenlosen Absenken und Heben. Der Bügel ist klappbar. Die Plattform ist verzinkt, der Rahmen in Weißaluminium (RAL9006). Hubschere und Schiebebügel sind lichtblau (RAL 5012) pulverbeschichtet. (andere RAL-Farben auf Wunsch möglich, Aufpreis 15%, bitte fragen Sie nach der Lieferzeit!). Es sind 2 Lenkrollen und 2 Bockrollen (Vollgummireifen, Lenkrollen mit Doppelstopp) vorhanden. Technische Daten: - Tragfähigkeit: 500 kg - Hubbereich: 460 - 1400 mm - Hub je Pedaltritt: 12 mm - Plattform: L x B: 760 x 760 mm - Gesamtmaße: L x B: 1005 x 760 mm - Raddurchmesser: 200 mm  
3.089,00 €*
BEG
BEG
BEG 986202 Scheren-Hubtischwagen Hubwagen Scherenwagen Rollwagen Wagen
  Scheren-Hubtischwagen Tragkraft 1000 kg Angeboten wird ein manueller Hubtischwagen aus dem Hause BEG.  Der Scherenhub funktioniert mit hydraulischem Hubzylinder (Bioöl) und abklappbarem Pedal. Das Absenken erfolgt mittels Pedal. Der Bügel ist klappbar. Die Plattform ist verzinkt, der Rahmen in Weißaluminium (RAL9006). Hubschere und Schiebebügel sind lichtblau (RAL 5012) pulverbeschichtet. (andere RAL-Farben auf Wunsch möglich, Aufpreis 15%, bitte fragen Sie nach der Lieferzeit!). Es sind 2 Lenkrollen und 2 Bockrollen (Vollgummireifen) vorhanden. Technische Daten: - Tragfähigkeit: 1000 kg - Hubbereich: 510 - 1400 mm - Hub je Pedaltritt: 12 mm - Plattform: L x B: 1600 x 900 mm - Gesamtmaße: L x B: 1875 x 900 mm - Raddurchmesser: 200 mm  
4.389,00 €*
Meier Guss
Meier Guss
Gully Kanaldeckel Schachtdeckel Klasse A15.50, Motiv Rheinland-Pfalz Wappen
  Kanal-Schachtdeckel Motiv Länderwappen "Rheinland-Pfalz“ komplett mit Rahmen Angeboten wird einen Vollgussdeckel mit offiziell genehmigtem Motiv „Rheinland-Pfalz-Wappen“ – ein Schmuckstück auf jedem Grundstück! WICHTIG! MOBILFUNKNUMMER BEI BESTELLUNG ERFORDERLICH Technische Daten:     Guss-Schachtdeckel Klasse A 15.50, mit PKW befahrbar     Stärke: 8 cm     Kennmass: 610 mm Durchmesser     Deckel aus Gusseisen mit offiziell genehmigtem Motiv     "made in germany"     komplett mit Rahmen                                     Ein Wort zum Material "Gusseisen": Der Werkstoff Gusseisen bildet als Schutzmaßnahme eine festhaftende Korrosionsdeckschicht, die ihm die bekannte Braunfärbung verleiht. Dies ist im weitesten Sinne vergleichbar mit der dekorativen, grünen Patinaschicht bei Kupferdächern. Der sogenannte "Flugrost" kann sowohl zum Zeitpunkt der Lieferung, als auch im Nachhinein auftreten. Er beeinträchtigt die Funktion der Abdeckung in keinster Weise und stellt keinen Reklamationsgrund dar. Eine bauseitige Oberflächenbehandlung hätte ausschließlich kosmetische Gründe (z.B. Anstrich durch Rostschutzfarbe)  
239,00 €*

Die TOP Marken in der Übersicht

Mit Hass+Hatje zum individuellen Garten nach Ihren Vorlieben

Verwandeln Sie Ihren Garten mit Artikeln aus dem Bereich Landschaftsbau in einen noch größeren Blickfang. Nutzen Sie hochwertigen Zement oder Beton für das Verlegen von Steinwegen oder als Basis Ihres Innenhofs, die Sie mit einem Gullydeckel in regionalen und kreativen Designs ästhetisch aufwerten. Fugenmörtel und weiteres Zubehör helfen Ihnen, Ritzen zwischen Beton- oder Naturstein sicher zu verschließen und zu einer ebenen Fläche auf Böden oder in Mauern zu gelangen.

Wenn Sie für Ihren privaten Haushalt Regenwasser zum Gießen sammeln möchten, ist eine Beton-Zisterne die ideale Ergänzung für Ihren Garten. Kreative Designs entdecken Sie bei uns auch durch Terrassenplatten und weitere Zierelemente, mit denen Sie neben Ihrer Gartenlandschaft den Übergang zu Terrasse oder Balkon aufregend und individuell gestalten.

Kostenbewusster Landschaftsbau im öffentlichen Raum

Langlebige und strapazierfähige Artikel aus dem Bereich Landschaftsbau sind auch für Städte und Kommunen geeignet. Wenn Sie verantwortungsvoll mit den Steuergeldern Ihrer Bürger umgehen möchten, kaufen Sie in unserem Onlineshop vielfältige Produkte rund um den Landschaftsbau zum günstigen Preis. Fugenmörtel und Beton zur Ausbesserung öffentlicher Mauern und Treppen sind genauso lohnenswert wie Gullydeckel, beispielsweise mit dem Logo Ihres Bundeslandes.

Erleben Sie selbst beim Vergleich unterschiedlicher Angebote, wie sich das Kaufen von Fugenmörtel & Co. in unserem Onlineshop lohnt. Für öffentliche Gebäude vom Rathaus bis zu anderen Prachtbauten sind Terrassenplatten oder Steingut die richtige Anschaffung, die Sie in großer Auswahl in weiteren Kategorien unseres Shops entdecken. Gerne helfen wir Ihnen bei der qualitäts- und preisbewussten Bestellung.

Im Onlineshop Hass+Hatje Vielfalt entdecken und günstig bestellen

Ob Landschaftsbau, Innenausbau oder Maschinen für Ihre Werkstatt - im Onlineshop Hass+Hatje kaufen Sie für jeden Lebensbereich die passenden Baustoffe, Hilfsmittel und mehr. Bringen Sie Ihren Garten oder Ihre Terrasse auf Vordermann, wobei wir neben Terrassenplatten, Dichtungen und mehr Markenware vom Rohbau bis zur Sanierung führen. Gullydeckel ergänzen Sie mit uns preiswert um Zäune, Mauern, Tore und weitere Gestaltungselemente, die den privaten, gewerblichen und öffentlichen Landschaftsbau prägen. Hier heißt es: Für Ihren Garten oder Ihr Gebäude zugreifen und von unserem 30-tägigen Rückgaberecht profitieren.